Revision [05e23ca]
Letzte Änderung am 2018-05-08 08:44:33 durch FabianEndres
ADDITIONS
Files*
DELETIONS
{{files}}
Revision [cf785f4]
Bearbeitet am 2014-06-22 17:01:29 von JulianeBerger
ADDITIONS
{{files}}
DELETIONS
{{files}}
Revision [fd44819]
Die älteste bekannte Version dieser Seite wurde von ChristianeUri am 2014-06-18 11:07:53 erstellt
ADDITIONS
# Blinder-Solow-Modell
Erweiterungen gegenüber dem IS-LM-Modell:
1. Berücksichtigung von Vermögenseffekten in den Verhaltensfunktionen; Ziel: Reduktion der Stock-Flow-Problematik
>>Vermögen V setzt sich zusammen aus:
>>>* (konstantem) Realkapital K
>>>* Geld M
>>>* Marktwert deer Wertpapiere (Bonds) B/i

>>V= K + M + B/i

>>Vermögen wird in den Verhaltensfunktionen des Gütermarktes und des Geldmarktes berücksichtigt:

>>Konsumfunktion: C=C(Ydisp., V)
>>Geldnachfrage: L=L(Y,i,V)

2. Berücksichtigung der Budgetrestiktion des Staates; Ziel: Einbeziehung der Finanzierungsseite
-> staatliche Ausgaben dürfen staatliche Einnahmen nicht überschreiten
staatl. Ausgaben:
>>* Wert des öffentl. Konsums, sowie der öffentli. Investitionen V
>>* Höhe geleisteter Zinszahlungen B
staatl. Einnahmen:
>>* Eintreiben von Steuern T, deren Höhe vom Einkommen der Vorperiode t-1 abhängt und die im Zuge einer steuerfinanzierten expansiven Fiskalpolitik mit dT(Yt-1) > 0 steigen
>>* Erhöhung der Geldmenge M, die im Zuge einer geldmengenfinanzierten expansiven Fiskalpolitik mit dM > 0 betrieben wird
>>* Erhöhung des Marktwertes der Wertpapiere B/i, die im Zuge einer bondfinanzierten expansiven Fiskalpolitik mit dB/i > 0 erzielt wird
-> Budgetrestriktion des Staates:
>>G + B = T(Yt-1) + dM +dB/i
>>Ausgaben Einnahmen
3. Aneinanderreiung temporärer Gleichgewichte; Ziel: Dynamisierung des statischen IS-LM-Modells
Das Blinder-Solow-Modell ist kein dynamisches Modell, ein Grad an Dynamisierung wird aber erreicht indem mehrere temporäre Gleichgewichte aneinander gereiht werden.
{{files}}