Revision [4236639]
Letzte Änderung am 2014-07-31 13:39:42 durch DanielSeuling
ADDITIONS
##### <span style="color:#373737">Stand Sommersemester 2013 unter Prof. Dr. Chantelau</span>
#
| |
| +| _Verantwortlicher_ : Prof. Dr. Klaus Chantelau
| _Zeitpunkt_ : 2. Semester
| _Pflichtangemeldet_ : Ja
| _Semesterwochenstunden (SWS)_ : 2 Vorlesungen, 2 Übungen
| _Kreditpunkte_ : 5 CP
| _Versuche_ : 4
| _Notendurchschnitt SS 2013_ : 3,08
#
DELETIONS
##### <span style="color:#373737">Stand Sommersemester 2013</span>
Revision [10caad7]
Die älteste bekannte Version dieser Seite wurde von DanielSeuling am 2014-06-30 18:05:03 erstellt
ADDITIONS
<span style="color:#373737">P R O G&nbsp;&nbsp;&nbsp;2</span>
# <span style="color:#00386a">P R O G R A M M I E R U N G&nbsp;&nbsp;&nbsp;Z W E I</span>
Programmierung bedeutet die Umsetzung von Softwareideen durch Kommunikation mit einem Computer. Je nach Art und gewünschten Zweck der Software erfolgt diese durch verschiedene Programmiersprachen. Hierbei stellen sich Korrektheit, Performance, Robustheit und Wartbarkeit als die eintscheidenden Qualitätskriterien dar.
In _Programmierung 2_ lernen die Studenten die objektorientierte Programmierung. Auch finden bereits, in Vorbereitung auf die spätere Pflichtvertiefung Multimedia - und Kommunikationssysteme, Anwendungen in multimedialen netzbasierten Applikationen statt.
Konkret heißt dies Einführung und Arbeiten mit HTML und CSS, objektorientierter und Oberflächen - Programmierung in Java, sowie mit der stets aktuellsten Version von Photoshop. Zu Ende des Semesters üben die jungen Erwachsenen zusätzlich auch die objektorientierte Programmierung mit Java Script, insbesondere Java Script-DOM und Java Script-Graphic-Advanced.
#
### <span style="color:#00386a">K L A U S U R</span>
##### <span style="color:#373737">Stand Sommersemester 2013</span>
Als Klausur bekommen die Studenten zu den in den Vorlesungen und Übungen behandelten Themen jeweils einen Aufgabentyp. Diese gilt es handschriftlich durch Schreiben der entsprechenden Codes zu lösen. In der letzten Vorlesung vor der Prüfung werden in der Regel verschiedene Aufgabentypen besprochen und gelöst, welche denen der späteren Klausur schon sehr nahe kommen.
Ein einseitig handschriftlich beschriebenes DIN A4 Blatt darf als einziges Hilfsmittel verwendet werden.